zurück

Weihnachtsmarkt der Agenturen!

// Meinung

Wo Mandeln gebrandet, nicht gebrannt, werden und kein Punsch, sondern ein heißer Pitch die Gemüter erwärmt: Willkommen auf dem Weihnachtsmarkt der Agenturen! Weihnachtsmärkte und Agenturen können verblüffende Parallelen haben. Wir geben drei Tipps, welche (Agentur-)Buden sich lohnen – und welche nicht.

Volle Kanne Schlagermucke

Man sieht es immer häufiger: Weihnachtsmarktstände, die nach dem Motto „Volle Kanne Schlagermucke" aufdrehen. Keine Chance für jedes noch so besinnliche Jingle Bells. Aufmerksamkeit um jeden Preis lautet dabei die Strategie – und der Plan geht auf! Das Interesse der Laufkundschaft ist sicher, doch das Image geht flöten. Das heißt für Unternehmen: Irritation kann Aufmerksamkeit schaffen – sollte aber niemals auf Kosten des Images gehen.

Eine gute Wahl!

Frisch gebrannte Mandeln hält so ziemlich jeder zweite Stand in seinem Sortiment. Doch wo bekomme ich die besten? Ein Hinweis darauf gibt sicherlich die rekordverdächtige Warteschlange, die sich wie eine Polonaise durch den halben Weihnachtsmarkt zieht. Erfahrungswerte anderer Kunden und Referenzen liefern auch bei Agenturen wichtige Hinweise über die Qualität ihrer Kreationen und Produkte. Eine Erfolgsgarantie geben sie allerdings nicht.

Preise mit Bauchweh-Garantie

„Crêpes für 2 Euro!" – ein unschlagbares Angebot ... solange, bis man erfährt, welche Preise für Nutella-, Bananen- oder Konfitüren-Füllung noch on top kommen. Also Vorsicht bei versteckten Kosten. Eine transparente Preiskommunikation schafft Vertrauen und vermeidet unangenehme Überraschungen – das gilt genauso für Agenturen. So lässt sich das Produkt auch nach der Rechnung bestens genießen.

Wir wünschen viel Spaß beim Bummeln auf launigen und lauschigen Weihnachtsmärkten ;) Und viel Erfolg bei der Wahl der passenden Agentur!

Bevor es den Begriff Street-Food überhaupt gab, waren Weihnachtsmärkte in aller Munde ... oder vielmehr die ganzen Leckereien, die hier in kleinen Holzhütten angepriesen werden. Ganz oben auf meiner persönlichen Hitliste stehen nicht die Klassiker wie Glühwein, Bratwurst und Christstollen, sondern finnischer Glögi, Crêpes mit Kinder-Schokolade und Lachs am offenen Feuer. Das ist auch das Tolle an Weihnachtsmärkten (und Agenturen): Für jeden ist etwas dabei.

Frohe Weihnacht